Balancing & Management-System

Balancingverfahren bei Ultrakondensatoren

Ladungsausgleich, Schutz, Überwachung, Diagnose

  • dynamisches Balancing
  • Zellschutz
  • Einzelzellüberwachung
  • Systemdiagnose
  • Spannungen bis 2000V

Das Stercom CapMon ist ein modulares und effizientes UltraCap Balancing und Management System geeignet sowohl für einzelne SuperCap Module als auch Stacks mit Spannungen bis 2000V. Jede Zelle wird über eine präzise Spannungs- und Temperaturmessung überwacht und im Verbund mit anderen Zellen und Modulen dynamisch und verlustoptimiert symmetriert. Damit wird eine optimale Lebensdauer der Zelle und minimale Balancing-Verluste im Stack erreicht.

stercom CapMon

Einige Highlights von CapMon:

  • Aktives, dynamisches Balancing der Einzelzellen
  • Hohe Balancing Ströme je nach Ausführung bis 5A für schnellen Ladungsausgleich
  • Schutz der Zelle vor Überladung und optional Tiefentladung
  • Kommunikation der CapMon Module untereinander über isolierten CAN Bus.
  • Anbindung eines intelligenten Ladegerät über CAN. Anpassung der Ladekennlinie abhängig vom Balancing Status oder hoher Einzelzellenspannung. Abschaltung des Ladegerätes um Fehlerfall.
  • Übergeordneter UltraCap Stack Controller (USC) mit Graphical User Interface als Tablet, PC oder SmartPhone App zur Anzeige der Zellenparameter, des Ladezustands des Stacks und der     Kapazität für alle Module. State of Health Erfassung durch kontinuierliche Kapazitätsmessung     bis auf Zellebene möglich. Optional Innenwiderstandsmessung
  • Verbindung der CapCom Module zum USC über IsoSPI, CAN oder Bluetooth
  • Bis zu 24 Zellen pro UltraCap Modul Controller (UMC), Modulspannung bis 34V
  • Bis zu 52 UMC Module in Serie oder Parallel pro Stack kombinierbar, Stack Spannungen bis 2000V realisierbar
  • Remote Access für Ferndiagnose und –wartung über USC als Option

Systemübersicht

Grundaufbau eines Ultracap-Stacks mit mehreren UMCs, einem Ladegerät und dem CapMon-Tablet

Grundaufbau eines Ultracap-Stacks

Weiterführende Infos