Supercap-Anwendungen

Supercap Anwendungen - Beratung CAPCOMP GmbH

Kleine Energiebündel, die sofort reagieren, wenn man sie braucht.

  • Batterieersatz
  • Batterieergänzung
  • kurzzeitige Spitzenleistungen
  • kurzfristig große Leistung
  • Rekuperation
  • niedrige Temperaturen
  • hohe Zyklenanzahl
  • Lebensdauer

Ultracaps (=Supercaps) finden in vielen Bereichen zunehmende Einsatzmöglichkeiten als Batterieersatz oder als Batterieergänzung zu konventionellen Batterien. Ultracapcaps eignen sich hervorragend zur Abdeckung von kurzzeitigern Spitzenleistungen und bei der Rekuperation (Energierückgewinnung).

Je nach Anwendung kommen Zellen
oder Module zum Einsatz.

In allen Anwendungen in denen Batterien zum Einsatz kommen lohnt es sich darüber nachzudenken, ob dies nicht auch langfristig sicherer und kostengünstiger mit einem ULTRACAP gelöst werden könnte. In vielen Fällen ist das möglich aber nicht unbedingt sinnvoll oder auch umgekehrt.  In anderen Anwendungen ist es aber sinnvoll und effizienter einen Kondensator zu wählen. Immer dann, wenn häufige Ladezyklen, große Ströme in kurzer Zeit zu speichern oder zur Verfügung zu stellen, raue Umgebungen oder niedrige Temperaturen ins Spiel kommen sind ULTRACAPs eine sinnvolle Lösung.

Ultracaps wirken innovativ

Die ungeheure Kapazität einzelner Zellen von bis zu 3000F ermöglicht die Herstellung von Großmodule, so dass z.B. Straßenbahnen große Strecken ohne Oberleitung fahren können, und beim Bremsen die gewonnener Energie wieder speichern können (Rekuperation).

Hochleistungzellen von bis zu 400F und geringem Innenwiderstand werden z.B. in Bussen und Nutzfahrzeugen zur Energierückgewinnung eingesetzt und tragen erheblich zur Treibstoffeinsparung, Kosteneinsparung und Emissionsreduktion
von CO2 bei.

Kleine Ultracap-Zellen als Memory-Backup

Aber auch die kleinen zylindrischen Zellen haben bereits ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. So können z.B. batterielose Taschenlampen, Fernbedienungen, Messgeräte u.v.a.m. mit diesen Kondensatoren bestückt werden. Die Ladung erfolgt z.B. durch Induktion oder andere geeignete Mittel. Als "Memory Back-up in Embedded Applications" haben sich die Ultracaps bereits vielfach bewährt.
So kann z.B. auch die Lebensdauer von Akkus durch den Einsatz von Ultracaps erhöht werden.  Der Anwendungsvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt.