Anwendungen für
Elektrolytkondensatoren

Ein vielseitiger Kondensator-Typ

Samwha ELKO Portfolio

Unverzichtbares Bauteil für:

  • LED Leuchten
  • Netzteile und Ladegeräte
  • Inverter, u.v.a.

Bei der Entwicklung elektronischer Baugruppen gehören Elektrolytkondensatoren seit langer Zeit zum Standard. Der Weltmarkt bietet eine Fülle an Herstellern, wobei nur wenige die gesamte Technologie und Wertschöpfungskette aus einer Hand anbieten können. Die Entwicklung der Folien und Elektrolyte bilden die Basis - eine hoch automatisierte Fertigung sichert die internationale Versorgung. Das trifft für beide Hersteller, Samwha wie AiSHi zu, für die Capcomp in Europa die technische Beratung und den Verkauf verantwortet.

AiSHi Elektrolytkondensatoren Portfolio
  • Eigene Folienentwicklung
  • Eigener Elektrolyt
  • Eigene Fertigungstechnologie
  • hohe Lebensdauer
  • Vielseitiger Einsatz
  • RoHS konform und bleifrei

Elektrolytkondensatoren in der Beleuchtungstechnik

Neben den klassischen Anwendungen in allen Branchen wie z.B. in Bordnetzen, LED-Versorgung, Ladegeräten, Inverter und auf Leiterplatten finden alle Kondensatortypen zusätzlich eine weites Anwendungsgebiet in der Beleuchtungstechnik. Der Trend in der Automobiltechnik mit einem stark gewachsenen Anteil an elektronischen Baugruppen fordert auch für die klassischen Bauteile neue Anforderungsprofile insbesondere in der Lebensdauer. Unsere Erfahrung bei den ULTRACAP gerade in diesem Punkt hilft uns auch bei der Beratung in den klassischen Elko Anwendungen.

Puffern, Speichern, Sieben, Glätten, ...

Typische Anwendungen von Elkos sind das Sieben und Glätten von gleichgerichteten Wechselspannungen und Wechselspannungsanteilen, die Pufferung und Zwischenspeicherung bei Gleichspannungsversorgungen, unterbrechungsfreie Stromversorgungen, im Zwischenkreis bei Frequenzumformern, Energiespeicherung bei Blitzgeräten, Motorstarter (Anlasskondensator), Frequenzweichen von Lautsprechern, Glätten von Pulswellenmodulation bei LED u.v.a.m.

ELKO Snap-in